Umsetzung einer Idee

Angeregt durch bestehende Um- und Eigenbauten im Braun-Forum war der M 301 zunächst nur eine Träumerei. Doch schnell war die Idee auf den Weg in die Realität. Hierfür wurden ein Mac mini, ein Blu-ray Laufwerk sowie eine zuschaltbare Medien-Festplatte im Chassis eines A 301 vereint und mit einer neu gefertigten Stahlblechhaube versehen.
 

Erste Skizze des M 301 in Form einer Fotomontage auf Grundlage einer Abbildung vom A 301 auf hifienginde.com.

Ein defekter A 301 dient als Chassis-Spender und wird entkernt.

Skizze zur Fertigung der M 301 Haube.

Der nötige Raum für das Blu-ray Laufwerk wird im Alurahmen freigesägt.

Der Mac mini passt fast perfekt ins Zentrum des Alurahmens, nur 2 mm der Verstärkungsstreben müssen abgefeilt werden.

Laufwerköffnung und USB Buchse werden in die Kunststoffblende eingearbeitet. Herzlichen Dank an die Goldschmiedin Anja Sontheim.

Probeliegen der drei Hauptkomponenten: Mac mini, Blu-ray Laufwerk, Medien-Festplatte.

Ein Metallbetrieb fertigt die M 301 Stahlblechhaube. Vielen Dank an Sven Carstensen für das Erstellen der DXF-Datei. Diese gibt es unter Downloads.

Die Vorlage zur Beschriftung der M 301 Haube ist fertig. Vielen Dank Thomas van den Boom für die guten Ratschläge und an Gunnar Gröbel für die Schrift mit den Braun-Sonderzeichen! Das PDF zum erstellen eines Films zum Siebdruck gibt es ebenfalls unter Downloads.

Für die manuelle Bedienung des M 301 wird die Tasteneinheit eines C 301 mit der Platine eines USB ShuttleXpress von Contour verbunden, da die Funktion deren Tasten und des Drehimpulsgebers bequem über vorhanden Software programmspezifisch festgelegt werden kann. Danke Sven für das Kassettendeckmodul und Friedel für Skizzen und Anregungen zum Umbau!

Umbau der C 301- zur M 301-Tasteneinheit, damit sie in die niedrigere Frontblende passt, die aus einem A 301 stammt.

Modifizierte C 301 Braun-Platine mit ShuttleXpress USB-Platine verbunden und getestet. Die M 301 Tasteneinheit funktioniert! Vielen Dank an Flo für seine Löthilfe.

Die M 301 Haube ist gelasert und gebogen und passt wunderbar auf den A 301 Alurahmen. Jetzt kann sie zum Lackieren und Beschriften.

Der Drehimpulsgeber des ShuttleXpress wird durch ein kleineres Modell ersetzt. Ein Stück vom Rahmen wird abgesägt, damit er mit Plastik-Beilagscheiben an einer Öffnung am A 301 Chassis befestigt werden kann. Der Braun Knopf wird entkernt und auf einen Knopf gestülpt, der auf die 6 mm Achse passt.

Der Mac mini wird auseinander genommen um den Netzschalter, die Status-LED und den Infrarotsensor an die M 301 Front zu verlegen.

Graues und schwarzes Kabel zum Netzschalter werden verlängert und durch die Öffnung des ausgebauten Power-Tasters geführt.

Die hauchdünne Mini-Platine mit Status-LED und IR-Empfänger wird vorsichtig ausgefädelt und durch die Laufwerksöffnung geführt.

Die Platine mit der Status-LED und dem IR-Empfänger ist nun durch die ungenutzte Laufwerköffnung nach außen verlegt und die Netzschalterkabel verlängert. Der Power-Taster wird durch einen modifizierten Braun Schalter ersetzt.

Für den M 301 OS-Knopf wird aus einem A 301-Schalter die Einrastsperre entfernt, damit er wie ein Taster funktioniert und den Powerknopf des Mac mini ersetzen kann um das Media Center zu starten.

Um die USB-Buchse bündig in die stabile Plastikblende einzufädeln, muss daneben zunächst eine Öffnung geschaffen werden. Die Buchse wird hier noch durch Holzleisten gehalten, die dann durch Kunststoffbauteile ersetzt werden.

Mit 1,5 mm Winkelleisten aus Kunststoff wird ein Schub für das Laufwerk gebaut und mit Bohrlöchern zur Befestigung des Laufwerks versehen.

Der Unibody des Mac mini wird angebohrt, damit die Fixierschrauben Halt finden.

Der Mac mini wird mit Schrauben arretiert, der Laufwerschub mit 2-K-Epoxidkleber aufgeklebt und das Laufwerk mit Schrauben daran befestigt. In den Alurahmen wird ein Stahlblechboden für die zusätzliche Medien-Festplatte geschraubt.

Umbau einer C 301 Braun LED zur Statusleuchte des M 301 am Mac mini und finale Lötarbeiten an den Bedienelementen und der Stromversorgung dank der Hilfe von Flo. Die ungenutzte LED wird von der Mac mini Platine abgeschnitten.

Der Mikrofaserstoff Alcantara wird mit hauchdünnem beidseitigem Spezialklebeband als Laufwerkstaubschutz direkt in die Haube einklebt. In der einen Ecke muss dabei etwas Platz für das optische Verbindungsstück zum IR-Empfänger gelassen werden!

Das optische Verbindungsstück zum IR-Empfänger aus dem Mac mini wird in die vorgefräste Stelle der Kunststoffblende geklebt und lenkt alle Remote-Signale durch den Laufwerkschlitz zur IR-Empfängerplatine.

Die Tasteneinheit und der IR-Empänger mit Verbindungsstück werden auf der Innenseite der Frontblende angebracht. Alle Kunststoffbauteile im M 301 werden mit 2-K-Epoxidkleber befestigt.

Goldschmiedin Anja fräst ein Rechteck um den Laufwerkschlitz auf der Vorderseite der Kunststoffblende, damit der Laufwerkstaubschutz Platz zwischen Haube und Blende findet.

Alle Komponenten präzise in die Kunststoffblende eingepasst, die Stahlhaube sitzt perfekt. Erfolgreicher Testlauf des M 301!

Für die Anschlüsse auf der Rückseite wird das bestehende Modul umgebaut.

HDMI-Blende aus Kunststoff, eingepasst in das A 301 Mudul.

Anschlussleiste zum Fassen der Buchsen für HDMI, Cinch-In und -Out ebenfalls aus einer 2 mm Kunsstoffleiste gearbeitet.

Fertige Anschlussblende auf der Rückseite.

Innenleben des M 301 mit Mac mini, Blu-ray Laufwerk, Menien-Festplatte, ShuttleXpress-Platine sowie Stromversorgung, Anschlüssen und Bedienelementen.

Wenn die M 301 Bodenplatte abgenommen wird, sind Anchlüsse und die runde Serviceöffnung des Mac mini problemlos zugänglich.

Nach sechs Monaten ist der M 301 fertig gestellt und bereichert nun die Braun Studio Line mit dem passenden Media Center. Hier tragen zudem zwei wunderbare Braun SM 1005/1 den Klang in den Raum.

Downloads

Die folgenden Dateien können kostenlos heruntergeladen und genutzt werden.