Cupertino im Taunus in der Oberpfalz


 

Formstation verschmilzt Apple mit Braun

Sebastian Schwarzmeier vom Designbüro Formstation aus Weiden in der Oberpfalz hat dank Hilfestellung aus dem Braun Forum und der Unterstützung von Fachkräften vor Ort die Arbeit der beiden Ästheten Rams und Ive im M 301 vereint. Gehäusegestaltung und Anordnung der Bedienelemente folgen dem Slim Line Konzept von Braun HiFi und orientieren sich so nah wie möglich an den vorhandenen Studio Line Geräten aus dem Jahr 1978. Somit wird auch beim M 301 bewusst auf Schubladen oder ein Display verzichtet. Im Inneren dieses Media Centers schlägt das Herz eines Mac mini und auch die Optik der Laufwerköffnung mit dem geschickt platzierten Infrarotempfänger ist diesem entnommen.

 

The Missing Link

Der M 301 schlägt nun die Brücke ins 21. Jahrhundert für die Studio Line. Der Multi Source Player schließt dabei praktisch alle entstanden Lücken seit 1978 und ergänzt die Wiedergabemöglichkeit von Schallplatten und Kassetten um alle gängigen Digitalformate.
 

Stimmige Ergänzung in Aluminium und Stahl

Blu-ray Laufwerk, Apple Computer, zuschaltbare Medienfestplatte, Kontrollplatine und Netzteil passen perfekt in das original Alu Chassis eines Braun A 301. Das moderne Innenleben wird von einer neu gefertigten 1,5 mm starken Stahlblechhaube eingekleidet und verpasst dem M 301 seine authentische Optik.
 





 

Interfacedesign

Die Wiedergabe von Audio-CDs ist über die Bedienelemente am Gerät sowie einer Fernbedienung oder über Apps für Smartphone und Tablet möglich. Erst beim Abspielen von visuellen Medien wie Filmen und Fotos kommt ein Bilschirm und damit die grafische Benutzeroberfläche des M 301 ins Spiel.

 
Mit dem Braun-Skin für die Media Center Software Kodi macht der M 301 auch auf dem Fernsehgerät eine gute Figur. Dank der Modifikation des Add-ons AppTV fügt sich die grafische Benutzeroberfläche durch Farbanpassung und Reduzierung wunderbar in das Gesamtbild der Braun HiFi Komponenten ein.